Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

                rennsteig.com       

Einzelleiterabdichtung, Seal - Zuordnung zum Crimpkontakt

 Dimensionierung von Seals

Wird ein Seal in einer Crimpverbindung eingesetzt, muss der Crimpkontakt auf den Seal abgestimmt sein.

Dabei muss der Durchmesser (A) des montierten Seals auf den Versatz (A) zwischen dem Isolations- und Drahtcrimp so abgestimmt sein, dass die Leitung mit dem Seal bei der fertigen Crimpverbindung eine „Flucht“ bildet.

Sealmontage

Stimmt diese Zuordnung nicht wird der Seal deformiert bzw. verschoben. Dies führt dazu, dass eine optimale Abdichtung der im Steckergehäuse montierten Leitung nicht mehr möglich ist.

Zusätzlich wird das Kammerspiel des Kontaktes im Steckergehäuse eingeschränkt oder aufgehoben. Dies kann zu Montageproblemen beim Verbinden der Steckergehäuse und somit zu Kontaktierproblemen führen.

Seal zurodnung zum Crimpkontakt
Beim Einsatz von Seals mit einem Wulst (1) muss er Crimpkontakt einen entsprechenden Durchbruch im Crimpkontaktboden (Pfeil) aufweisen, damit eine Deformierung des Seals verhindert wird.

Im Nenn-Querschnittsbereich von 0,5 bis 2,5 mm² werden Standard-Seals aus Silikon verwendet. Dieser Seal-Typ lässt sich leicht über die Dorne und Absetzhülsen aufweiten und auf der Leitung absetzen. Mit den modernen Bestückern lässt sich dabei eine Positionsgenauigkeit von +/- 0,2 mm erreichen.

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)